10 Tipps für eine strahlend schöne Haut 😊

22. April 2020

Wissen Sie welches Ihrer Organe das größte ist? Die Leber soll ja sehr stattlich sein. Und von der Lunge haben wir gleich zwei. Der Darm ist über sieben Meter lang. Aber weit gefehlt: Es ist Ihre Haut! Sie ist nicht nur die Schutzschicht für den Organismus, sie ist auch der Spiegel des Wohlbefindens und der Seele. Eine gesunde Haut wirkt gepflegt und vital. Es gibt viel, was Sie dafür tun können. Vor allem die Werbung spart nicht mit Produkten, Peelings und Cremes. Den Grundstein für eine gesunde Haut legen Sie aber im Alltag. 

1. Trinken Sie ausreichend

Feuchtigkeitsprodukte für die Haut gibt es wie Sand am Meer. Viele sind sinnvoll, aber trotzdem wertlos, wenn Sie nicht genug trinken. Ohne ausreichend Flüssigkeit trocknet Ihre Haut aus und bestehende Probleme, wie Akne oder Ekzeme, verschlimmern sich. 2 Liter Wasser oder Tee sollten es am Tag sein (1). Trotzdem sind milde Feuchtigkeitsprodukte unbedingt empfehlenswert! 

 

2. Achten Sie auf eine gesunde Ernährung

Vitaminarme und ungesunde Ernährung (z. B. Fast Food) führt zu einer Unterversorgung der Haut mit wichtigen Elementen wie Zink, Vitaminen oder Biotin. Die Haut „hungert aus“ und sieht matt aus. Vitamin B-Mangel sorgt für eine Austrocknung. Streng vegetarische Kost kann zu einem Proteinmangel führen. Ernähren Sie sich ausgewogen und vitaminreich, z. B. mit viel Vollkornprodukten und Obst bzw. Gemüse (2)! 

 

3. Vermeiden Sie allzu viel Stress

Zuviel Stress führt zu einer Ausschüttung des Stresshormons Cortisol. Dies ist die natürliche Form des Arzneistoffes Kortison. Vielleicht haben Sie schon einmal gehört, dass Kortison die Haut dünner werden lässt. Das stimmt! Und genauso verhält es sich mit dem natürlichen Cortisol. Bei andauerndem Stress wird die Haut von innen und außen dünner und altert schneller (2). 

 

4. Regelmäßigen Sonnenschutz anwenden

Dass Sie eine gewisse Bräune erlangen wollen, ist verständlich und in Ordnung. Zu viele Sonnenstrahlen schaden der Haut und lassen Sie rasch altern. Verwenden Sie daher regelmäßig einen Lichtschutz. Vor allem bestimmte „Sonnenterassen“ sind gefährdet. Dazu gehören:

  • Hände
  • Gesicht
  • Nase
  • Jochbein (2)

5. Scharfe Pflegeprodukte/Chemikalien vermeiden

Scharfe bzw. stark alkoholhaltige Pflege- und Reinigungsprodukte schaden Ihrer Haut und lassen diese frühzeitig altern. Vorsicht ist auch vor scharfen Seifen geboten. Weichen Sie auf milde Produkte aus. Grundsätzlich schadet ein häufiger Kontakt zu reizenden Chemikalien der Haut (2). Tragen Sie entsprechende Schutzkleidung, wenn Sie beruflich damit zu tun haben.

 

6. Übertreiben Sie es mit dem Reinigen nicht

Eine regelmäßige Reinigung der Haut – optimalerweise mit klarem Wasser und milden Reinigungslotionen – ist wichtig (3).  Zu häufiges Duschen oder ausgedehnte Vollbäder trocknen die Haut aus (2). 

 

7. Schönheitsschlaf ist keine Legende

Viele Menschen sprechen umgangssprachlich vom „Schönheitsschlaf“. In der Tat sorgt ausreichend Schlaf (7-8 h) für ein schönes und frisches Hautbild. Umgekehrt gibt es spezifische Anzeichen für eine „durchzechte Nacht“:

  • Blasses, graues oder aschfahles Hautbild
  • Dunkle Ringe unter den Augen

Diese Anzeichen sind bereits nach einer schlaflosen Nacht sichtbar. Wenn Sie es mit dem Schlafmangel übertreiben, altert Ihre Haut rascher (2).

 

8. Rauchen ist ein „Hautkiller“

Rauchen schadet Ihrer Haut massiv. Die Fachliteratur nennt Fälle, in denen sich plastische Chirurgen geweigert haben, bei starken Rauchern ein Facelifting durchzuführen. Die Inhaltsstoffe von Tabak setzen sogenannte „freie Radikale“ frei. Dadurch werden spezielle Eiweiße (Kollagen, Elastan) im Körper reduziert. Genau die sind es aber, die für eine straffe, elastische und gesunde Haut sorgen. Leider geschieht dies auch, wenn Sie sich als Nichtraucher häufig in verrauchten Räumen aufhalten (4).

 

9. Koffein und Alkohol nur in Maßen

Alkohol entzieht der Haut Flüssigkeit. Wenn Sie regelmäßig und in großen Mengen alkoholische Getränke konsumieren, begünstigt dies die Bildung von Falten (3). Bei Koffein ist es wie mit übermäßigem Stress. Der Körper schüttet vermehrt Stresshormone aus, welche die Haut dünner und älter werden lassen (2). Mäßiger Kaffeegenuss ist aber auf jeden Fall völlig ok!

 

10. Sport: Strahlende Haut zur schönen Figur

Regelmäßiger Sport tut nicht nur Herz und Kreislauf gut, auch Ihre Haut profitiert davon. Durch körperliche Aktivität

  • bauen sich Fettdepots in der Haut ab,
  • strafft sich das Gewebe und Cellulite werden vermindert,
  • wird die Durchblutung gesteigert,
  • wird überschüssiges Wasser ausgeschleust.

Bedenken Sie aber, dass übermäßiger Sport wieder Stress erzeugt. Trainieren Sie regelmäßig, aber moderat. Sie sollen sich wohlfühlen. Dann tut es auch Ihre Haut. 

Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um Ihre Haut und deren Behandlung geht.Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne!

Ihr Team der Kreuz-Apotheke Seelze 😊

 

 

Referenzen:
(1) Oezman I. 101 Tipps für die Optimierung Ihrer Gesundheit: Die Reise zu Ihrer Gesundheit. neobooks, 2013 (link
(2) Voss W, Siebrecht S, Jermann R. Gesunde Haut: So bleibt sie für immer jung und schön. TRIAS-Verlag, Stuttgart, 2005, Seite 18 ff. (link
(3) www.hautpflege-info.de 
(4) Anastolsky G. Wie schütze ich meine Haut: Schönere Haut und weniger Falten. neobooks, 2014 (link